Cocktailmarke - Logo Pocket Cocktails
Die besten Cocktails in Wien - Pocket Cocktails Hurricane

Der karibische Hurricane zählt zu den klasssichen fancy Cocktails. Der Begriff „hurricane“ (englisch für Hurrikan, tropischer Wirbelsturm) erinnert an die oftmals geschwungene Glasröhre in Petroleumlampen, die im Englischen auch hurricane lamps genannt werden. Das Glas schützt die Flamme vor dem Wind, so dass die Lampen sogar im Sturm brennen.

 

Die Geschichte des Hurricane-Cocktails ist eine interessante Geschichte über Angebot und Nachfrage, die zu einem legendären Cocktail im Süden der USA inspiriert. Es wird angenommen, dass die erste Version des Cocktails auf der -

Hurri cane

Cocktail Geschmack

Fruchtig - Süß - Sauer

New Yorker Weltausstellung 1939 in Queens in der treffend benannten Hurricane Bar serviert wurde. Über dieses Getränk ist nicht viel bekannt, außer Spekulationen darüber, dass es Rum enthält und dass es in einem Hurricane-Glas serviert wurde.

 

Umgekehrt lässt sich die beliebteste Geschichte der Cocktailkreation direkt auf Pat O’Brien’s in New Orleans zurückführen. Die Fakten rund um die Herkunft des Cocktails kennzeichnen das Rezept auch als Zeitkapsel, die auf die Bedürfnisse der Zeit eingeht. Mitte der 1940er Jahre, kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, waren Bourbon und Scotch Whisky Mangelware. Rum war jedoch reichlich vorhanden. Beide schwammen auf Schiffen den Mississippi hinunter und erreichten den Hafen von New Orleans über Schiffe aus der Karibik. Diese Flut auf dem Markt führte dazu, dass Spirituosenhändler kreativ wurden. Sie boten sogenannte Angebote an, bei denen Bars mehrere Kisten Rum für eine Kiste Whisky kaufen mussten.

 

Die beliebten Cocktails der damaligen Zeit erforderten jedoch Whisky. In der Tat geriet der Überfluss an Rum in ihren Lagerräumen schnell außer Kontrolle. Wie die Geschichte erzählt, beschlossen Benson "Pat" O'Brien und sein Partner Charlie Cantrell, die praktisch im Rum schwimmen, einen neuen Cocktail zu entwickeln, um ihn zu verbrauchen. Andere Quellen geben jedoch an, dass der Chef-Barkeeper Louis Culligan den Cocktail erfunden hat. In beiden Fällen war es Culligan, der das ursprüngliche Hurricane-Rezept im inzwischen aufgelösten Cabaret-Magazin von 1956 veröffentlichte.

Der Cocktail erregte die Aufmerksamkeit der Kunden nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch wegen seines charakteristischen Hurricane-Glases. Dieses ikonische Glas wurde der Form der Hurricane-Laterne nachempfunden, die schnell zu einem beliebten New Orleans-Souvenir wurde. Was die Besitzer von Pat O’Brien’s nicht erwartet hatten, war, dass der Cocktail zu einem New Orleans-Klassiker werden würde, der heute genauso beliebt ist wie in den ersten Jahren, in denen er serviert wurde.

mehr Cocktails entdecken

und liefern lassen.